Coaching Lebensziel Basel

Esther Arnold Ihr Coach in Basel

Balance zwischen uns und anderen

Wir sind voller Energie, wenn wir uns unserer Persönlichkeit bewusst sind und auf positive Verbindungen mit anderen bauen können. Oft verhindern aber eingespielte Muster, einschränkende Glaubenssätzen und sonstige Hindernisse die Balance zwischen dem Selbst und den anderen. Als negative Filter trüben sie den Blick auf das, was uns und unseren Beziehungen wirklich gut tut.

 

Emotionen als Signal

Unsere Emotionen weisen uns zuverlässig darauf hin, ob wir so wie bisher weitermachen können oder erst ausbalancieren sollten. Sie melden sich vor allem dann, wenn Veränderungen anstehen - wenn neue Dynamiken unseren Alltag ins Schwingen bringen. Ist Veränderung gewünscht, zeigen positive Emotionen wie Freude und Zuversicht grünes Licht und wir sind voller Tatendrang. Machen sich dagegen negtive Gefühle aus Unbehagen, Ärger oder Angst bemerkbar, ist es besser, diese ernst zu nehmen und zu hinterfragen.

 

Dynamiken als Entwicklungschance

Jede Dynamik ermöglicht Veränderung und Entwicklung. Dazu gehört aber immer auch ein Loslassen von einer Gewohnheit oder einer Einstellung, die aus bestimmten Gründen Sinn macht. Auch wenn sie uns eigentlich stört, wurde dadurch unser komplexes Leben vereinfacht. Deshalb kann es schwer fallen, sich davon zu trennen. Mit dem Bewusstsein, was auf welche Art wirkt, fällt das Loslassen leichter und es eröffnen sich neue, erfrischende Möglichkeiten, die uns weiterbringen.

 

Freie Wahl

Wir sind jederzeit frei, uns für den nächsten Entwicklungsschritt zu entscheiden. Lernen findet bereits statt, sobald wir uns auf uns selbst einlassen und neugierig darauf sind, unsere Gedanken- und Gefühlswelt zu entdecken. Es kann sein, dass wir danach einen neuen Weg gehen oder aber wir bleiben doch lieber beim alten. Wie es auch weitergeht – die Entwicklung ist immer dann, wenn die Wahl auf Erkenntnis und Verstehen beruht.

 

Wirkung nach aussen

Die Welt sieht nun doch gleich anders aus. Und verhalten sich die anderen nicht plötzlich viel mehr nach unserem Geschmack? Oder sind wir es, die sich anders verhalten und neue Reaktionen auslösen? Vielleicht wirken wir nun ausgeglichener, klarer, mit mehr Energie? Ein Grund, mal wieder richtig stolz auf sich zu sein!